' Teacher In Wonderland: Gruppeneinteilungen

Sunday, July 12, 2015

Gruppeneinteilungen




Bin gerade dabei ein paar Materialien vorzubereiten, die man im Schulalltag gut gebrauchen kann. Hier nun meine Materialien für die Einteilung von Gruppen. Die Idee der Stäbchenvariante habe ich übrigens von meiner lieben Kollegin Kerstin, die diese Variante im letzten Jahr in ihrem Unterricht angewendet hat. Die Dose mit den Stäbchen steht immer griffbereit auf dem Pult, so dass Gruppeneinteilungen schnell gemacht werden können. Der Partner bzw. die Gruppe wird durch ziehen der Stäbchen ermittelt. Die Stäbchen habe ich im letzten Jahr auch öfters dafür verwendet, wenn meine Schüler bestimmte Materialien aus dem Kunstraum oder ähnliches holen sollten. Vorher hatten sich ja doch immer nur die selben Schüler "erbarmt" und so kamen mit dieser Variante auch mal andere an die Reihe. 

Die zweite Variante (das Bilderpuzzle) kennt wahrscheinlich jeder. Das Material hierfür kann ich leider nicht hochladen, zwecks Copyright. Aber man ja auch einfach Postkarten oder ähnliches zerschneiden, um diese Art der Gruppeneinteilung vorzunehmen.

Falls ihr aus eurem Schulalltag noch andere gute Methoden der Gruppeneinteilung kennt, dürft ihr sie mir gerne in den Kommentaren mitteilen. Man lernt ja nie aus :D

Hier nun die Stäbchenvariante als Download. Die Namenschilder habe ich als Worddatei hochgeladen. Eventuell müsst ihr das Textfeld etwas verschieben, da ihr ja wahrscheinlich eine andere Schriftart verwendet.


21 comments:

  1. Hallo,
    ich habe zur zufälligen Gruppeneinteilung zum einen ein Kartendeck Schwarzer Peter. Da kann ich flexibel sein bei der Anzahl der Kinder und irgendwann können die Kinder dann selbstständig die Karten verteilen. Der schwarze Peter darf sich dann ein Team aussuchen. Für Dreiergruppen habe ich ein Memory, dass aus drei Teilen besteht (Immer ein Tier bestehend aus Kopf, Rumpf und Hinterteil).
    Danke für deine Ideen!
    Lieben Gruß
    Lilli Belle

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Lilli Belle, die Idee mit den Memorykarten finde ich auch gut. Vielen Dank für deinen Input!

      Delete
  2. Bei mir ist es ein Uno-Spiel, aus dem ich bei Bedarf passende Karten raussuche und verteile. Mal entscheiden die Farben, mal die Zahlen, es sind viele Kombinationen denkbar. Aber dein Material ist natürlich viel schöööner! :-)

    Viele Grüße
    Christina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Auch eine gute Idee und ein Unospiel habe ich ja auch schon. :D

      Delete
  3. Ich nutze gerne die Gruppenbildungsmöglichkeit vom "Lernstübchen" (ich weiß nicht, ob ich das hier verlinken darf!?)
    Praktisch finde ich, dass man mit den selben Karten verschiedene Gruppengrößen bilden kann. Meine Kinder empfinden diese Art der Gruppenbildung auch als sehr fair!

    Übrigens: Danke, für dein tolles Material!

    Liebe Grüße
    Anna

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Anna, du darfst natürlich gerne den Link reinsetzen. :D

      Delete
  4. Vielen Dank für das tolle Material. Aber darf ich mal fragen welche Dosen du nutzt? Bei mir passt zwar die Höhe, aber die Banderole ist immer zu kurz :-(

    LG,
    Tania

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Tania, ich nutze immer Kokosmilchdosen oder pürierte Tomaten. Ich wohne jedoch auch in Dänemark. Habe keine Ahnung, ob die Dosen aus Deutschland dicker sind. Ist die Banderole denn viel zu kurz? Wie viel würde denn fehlen? Dann kann ich bei den nächsten Dosen die Banderole länger machen.

      Delete
    2. Die höhen 400 Gramm Dosen passen ganz genau, z.B. Kidney-Bohnen :)

      Delete
    3. Vielen Dank! Ich habe jetzt auch die passende Dose gefunden und schon umgesetzt :-)

      Delete
  5. Ich sage du, du, du in dieser Gruppe und gut ists! Da wird gar nicht viel diskutiert. Nicht falsch verstehen: Das Material sieht super aus und ist sicher gut geeignet, aber lohnt sich der Aufwand? Das Herstellen, Laminieren. Ich finde mehr LehrerInnen sollten sich mit ordentlicher Literatur auseinandersetzen,d amit man besser auf die Kinder eingehen kann.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Da sage ich nur: ES GEHT DOCH BEIDES - Sich mit Fachliteratur auseinandersetzen UND viele Materialien für den Unterricht vorzubereiten.
      Und zum Aufwand...lass das mal meine Sorge sein. Ich laminiere und schnippele gerne Abends beim Fernsehen. Das ist für mich sogar entspannend. Wem es zu aufwendig ist, muss es ja nicht basteln. Wie schon einmal in einem alten Blogpost von mir gesagt. Ich lade hier ausschließlich Material hoch, welches ich für meine Lerngruppe hergestellt hab,! Wer es auch gebrauchen kann, der darf es sich gerne runterladen und wer nicht, der lässt es eben!

      Delete
  6. Es geht nicht nur ums Material herstellen! Das ist doch viel zu kompliziert so Gruppen einzuteilen und dauert auch zu lange! Warum muss alles immer so kompliziert sein? Warum bestimmt nicht der Lehrer wer in welcher Gruppe ist und gut ist es. Die Kinder müssen nicht immer überall mitentscheiden. Natürlich kann man, wenn man besonders viel Zeit hat, Gruppeneinteilungen auch so machen, aber doch nicht immer oder meistens! Außerdem sollte man sich auch überlegen, wer in welche Gruppe passt, damit lernen in dieser Gruppe gut möglich ist. Was, wenn sich 5 Kinder ziehen, die in Deutsch z.b etwas bearbeiten sollten und alle Lese-Rechtschreibschwäche haben oder total unselbstständig sind?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich mache doch nicht immer meine Gruppeneinteilungen so. Natürlich teile ich auch meist die Schüler so ein, wie es gerade für die Lernsituation sinnvoll ist. Das ist doch klar. Aber zur Abwechslung ist es auch ganz schön seine Gruppeneinteilung zu variieren. Das macht man dann natürlich bei Aufgaben, bei denen man sich als Lehrer vorher überlegt hat, dass die Leistungsniveaus der Kinder für die Bearbeitung der Aufgabe keine entscheidene Rolle spielen. Lange dauert das einteilen der Gruppen bei mir übrigens nicht und die Schüler finden es lustig ihre Gruppe/ ihren Partner zu ziehen.

      Jeder der hier was runterladet, kann doch selbst reflektieren ob und wie er das Material einsetzt. Jede Lerngruppe ist ja verschieden und jede Lehrerpersönlichkeit auch. Was für den einen sinnvoll ist und im Unterricht gut klappt, muss für den anderen noch lange nicht funktionieren.


      Delete
  7. Ich finde die Idee mit den Stäbchen super! Nicht nur für die Einteilung von Gruppen sondern auch zum Schnellen auslosen von einzelnen Schülern (z.B. wer darf das Klassenplüschtier am Wochenende mitnehmen?) Und es sieht auch einfach ansprechend aus :-) Herzlichen Dank für's Teilen!
    Woher hast du denn die Stäbchen? Sind das Stäbchen vom Eis? Leider habe ich kein Gefrierfach und somit fallen auch wenige Eisstiele an. Im Internet wird man aber auch fündig, wie ich grad entdeckt habe. Wie lang und breit sind denn deine Stäbchen ungefähr?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung. Für´s schnelle Auslosen eignen sich die Stäbchen wirklich super. Mache ich auch so :D

      Diese Stäbchen sind etwas dicker als die normalen Eisstiele. Man kann sie auch in bunt bestellen. Es gibt sie zum Beispiel im Bastelwarenladen oder du kannst sie auch bei Schulmittelverlagen, wie zum Beispiel "Winkler" bestellen. Ich glaub sie nennen sich Holzspatel oder so ähnlich.

      Im letzten Schuljahr hatten wir im Klassenraum auch einfach nur eine Dose mit normalen Eisstielen drinne, wo der Name einfach nur raufgeschrieben wurde. Geht ja auch, für die die den Aufwand halt nicht wollen. Aber ich dachte mir, jetzt wo ich die Zeit habe, peppe ich die Stiele ein wenig auf :D

      LG von Berit

      Delete
    2. Habe gerade nachgemessen: ca 15 cm land und 1,7 cm breit

      Delete
  8. Ich arbeite auch schon länger mit den Stäbchen, allerdings nicht zur Gruppeneinteilung. Finde die Idee gut. Eine Frage: Wieso kannst du die Puzzle mit den Bildern von Krista Wallden nicht veröffentlichen? Ich habe die Bilder selber, darum geht es mir nicht, ich bin nur verwundert, dass du sie nicht veröffentlichen darfst. Meinst du, weil du sie dann "so, wie sie sind" online stellen würdest (da man die Schnitte selbst machen muss)?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Britta,
      ja genau, weil ich sie ja "so wie sie sind" einstellen würde. Deswegen lasse ich es lieber.
      LG von Berit

      Delete
  9. Hallo,
    tolle Materialien, die gut in der Grundschule eingesetzt werden können. Bis jetzt habe ich die Gruppen mit dem Material aus dem Lernstübchen Blog (http://lernstuebchen-grundschule.blogspot.de/2014/03/gruppenbildung_14.html) durchgeführt. Mit diesem Material können mehrer Gruppengrößen gewählt werden.
    Liebe Grüße

    ReplyDelete